Februar 2019 
Führung Vortrag Veranstaltung
8 Fr
Vortrag "Die Präsenz des Todes in der römischen Gesellschaft – Das Beispiel Augusta Treverorum" — Nach einem einführenden Kurzvortrag wird Frau Prof. Klöckner von der Goethe-Universität Frankfurt am Main durch die Gräberstraße des Museums führen und Einblicke in die Präsenz des Todes in der römischen Gesellschaft geben.Der Vortrag wurde in Zusammenarbeit mit dem Hospiz Verein Trier e.V. organisiert, der auch die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer durch kulturelle Veranstaltungen fördern möchte.Vortrag und Führung richten sich an ein breites Publikum. Der Eintritt ist frei. 18:00 Uhr
10 So
200 000 Jahre in 90 Minuten - Offene Führung durch das Landesmuseum — Das Rheinische Landesmuseum Trier ist mit 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland. Doch wie lässt sich diese Fülle von Themen und Exponaten erkunden? Eine 90-minütige öffentliche Führung gibt am 9. Dezember um 15 Uhr einen Überblick über die Geschichte Triers und der Region von der Steinzeit über die Römerzeit und die Zeit der Franken im beginnenden Mittelalter bis hin zu den Kurfürsten der Frühen Neuzeit. Lassen Sie sich vom größten römischen Goldmünzenschatz, den beeindruckenden antiken Mosaiken sowie den monumentalen Neumagener Grabmälern mit einzigartigen Reliefs aus dem römischen Alltagsleben begeistern! Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt zzgl. 2,- € Führungsgebühr. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. 15:00 - 16:30 Uhr
14 Do
Leben und Lieben im römischen Trier - Valentinstags-Führung — Nach einem Sektempfang folgt eine Kurzführung zum Thema Leben und Lieben im römischen Trier. Im Anschluss wird die Vorführung „Im Reich der Schatten“ besucht. Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: 10,50 € pro Person. Max. 30 Personen. Anmeldung erforderlich unter 0651/9774- 0. 17:00 - 18:30 Uhr
14 Do
Vortrag "Ausgrabungen im karolingischen Hauskloster und Reichsabtei Prüm" — Rupertus de Are, … monasterium vetustate collapsum instauravit …Ausgrabungen im karolingischen Hauskloster und Reichsabtei Prüm von Dr. Lars Blöck aus Trier. Die von den Merowingerkönigen gegründete Abtei Prüm, von Karl d. Gr. danach hoch geschätzt und reich beschenkt, hat durch aktuelle Ausgrabungen weitere Geheimnisse preisgegeben. Reste des Klosterbereiches mit „Abtsburg“ wurden ebenso freigelegt wie eine Vorgängerbasilika des 11. Jahrhunderts. Karolingische Funde des 8. Jahrhunderts führen bis in die Frühzeit der Abtei zurück. Der Referent als wissenschaftlicher Grabungsleiter stellt seine für die frühe Klosterlandschaft der Eifel so bedeutsamen Ergebnisse vor. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal des Landesmuseums statt. Dauer: ca. 60 Minuten. Kein Zugang zur Ausstellung. Der Vortrag wurde aus organisatorischen Gründen vom 14. März auf den 14. Februar verschoben. 19:00 Uhr
17 So
Lieblingsstücke — Öffentliche Führung mit Dr. Lars Blöck. Die Führungsreihe lädt dazu ein, die Experten des Landesmuseums und deren Lieblingsstücke im Museum kennenzulernen. Dieses Mal führt Dr. Lars Blöck, Grabungsreferent der Archäologischen Denkmalpflege, durch die Ausstellung. Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt zzgl. 2,- € Führungsgebühr. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. 15:00 - 16:30 Uhr
18 Mo
18 Mo
18 Mo
24 So
Alltag im römischen Trier - Familienführung durch die Dauerausstellung — Wie sah das Leben der Römer in Trier aus? Wie kleideten sie sich und welche Berufe hatten sie? In der Dauerausstellung erhaltet ihr Antworten auf diese und viele andere Fragen. Am Ende der Führung bekommt ihr sogar die Möglichkeit, euch selbst einmal zu kleiden wie die Römer im antiken Trier. Dauer: ca. 60 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt (Familienermäßigung vorhanden) zzgl. 2,- € pro Erwachsenen. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. 15:30 - 16:30 Uhr
März 2019 
Führung Vortrag Veranstaltung
10 So
200 000 Jahre in 90 Minuten - Offene Führung durch das Landesmuseum — Das Rheinische Landesmuseum Trier ist mit 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland. Doch wie lässt sich diese Fülle von Themen und Exponaten erkunden? Eine 90-minütige öffentliche Führung gibt am 10. März um 15 Uhr einen Überblick über die Geschichte Triers und der Region von der Steinzeit über die Römerzeit und die Zeit der Franken im beginnenden Mittelalter bis hin zu den Kurfürsten der Frühen Neuzeit. Lassen Sie sich vom größten römischen Goldmünzenschatz, den beeindruckenden antiken Mosaiken sowie den monumentalen Neumagener Grabmälern mit einzigartigen Reliefs aus dem römischen Alltagsleben begeistern! Dauer: ca. 90 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt zzgl. 2,- € Führungsgebühr. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. 15:00 - 16:30 Uhr
14 Do
Vortrag "Der „Große Trier-Plan“ der 1930er Jahre" — Die Via triumphalis archaeologica und das Großmuseum im Kurfürstlichen Palast von Dipl. -Bibliothekar Jürgen Merten aus Trier. Sehr willkommen war den Nationalsozialisten die schon ältere Idee, im Kurfürstlichen Palast in Trier in einem „Großmuseum“ alle archäologischen und kunsthistorischen Sammlungen Triers zusammenzuführen. Damit sollte ein Höhepunkt in einer Via triumphalis archaeologica als eine „archäologische Siegesstraße“ geschaffen werden. Mutig und letztendlich erfolgreich stellten sich nach 1940 Trierer Museumsverantwortliche dem nationalsozialistischen Ansinnen entgegen, Kunstwerke aus dem besetzten Luxemburg nach Trier zu überführen. Aus seiner intensiven Archivarbeit kann der Referent mit Bildmaterial berichten.Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal des Landesmuseums statt. Dauer: ca. 60 Minuten. Kein Zugang zur Ausstellung. Der Vortrag wurde aus organisatorischen Gründen vom 14. Februar auf den 14. März verschoben. 19:00 Uhr
16 Sa
Führung für Hörgeschädigte — Von der Stadtgründung ausgehend werden die Highlights der römischen Antike wie beeindruckende Mosaike oder die meterhohen Grabdenkmäler gezeigt. Ein Gebärdensprachendolmetscher begleitet die Führung. Dauer: ca. 60 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt zzgl. 2,- € Führungsgebühr. Max. 15 Personen. Anmeldung erforderlich über muspaed.rlmt@gdke.rlp.de. 15:00 - 16:00 Uhr
31 So
Götter, Helden, Ungeheuer: eine Reise in die antike Sagenwelt — Familienführung durch die Dauerausstellung. Taucht mit spannenden Geschichten über Götter, Helden und Ungeheuer der Römer ein in die antike Sagenwelt. Außerdem könnt ihr euch auf Mosaiken, Wandmalereien und anderen Objekten ansehen, wie die Römer sich diese Wesen vorstellten. Dauer: ca. 60 Minuten. Kostenbeitrag: Eintritt (Familienermäßigung vorhanden) zzgl. 2,- € pro Erwachsenen. Max. 25 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht möglich. 15:30 - 16:30 Uhr