Im Reich der Schatten

Leben und Lieben im Römischen Trier - Ein mediales Raumtheater

Der um seine geliebte Frau trauernde Albinius Asper und der gewitzte Gott Merkur sind die Hauptpersonen in der mitreißenden Geschichte: Auf der Suche nach der verstorbenen Secundia begeben sich die ungleichen Gefährten auf eine turbulente Reise durch die Unterwelt und begegnen dort Gestalten aus dem römischen Trier, Wagenlenkern, Weinhändlern und eitlen Matronen. Merkur hat dabei nur eins im Sinn: Den schwermütigen Asper durch zahlreiche Versuchungen seine Frau vergessen zu lassen...  

 

„Im Reich der Schatten“ ist ein Museumserlebnis in neuer, noch nie da gewesener Dimension. Modernste Technik projiziert die Reise des Asper auf originale, meterhohe römische Grabdenkmäler und Wandflächen. In der Verbindung aus jahrhunderte alten, authentischen Originalexponaten und Bildern, Sprache und Tönen entsteht ein poetisches Spiel, das die antiken Reliefs zu neuem Leben erweckt.  

 

Das einmalige Schauspiel wurde gemeinsam mit international renommierten Künstlern entwickelt und mit modernster Technik und künstlerischem Handwerk umgesetzt. Die Drehbuchentstehung durch namhafte Autoren wurde von Archäologen und Historikern des Museums begleitet. Die Stimmen von Christoph Maria Herbst und Peter Striebeck verleihen den Hauptpersonen Merkur und Albinius Asper einen ganz besonderen Charakter.  

 

Die 45minütigen Vorführungen finden zweimal täglich Dienstag bis Sonntag statt, außerhalb der Öffnungszeiten nach Buchung.  

 

Mehr unter: http://www.im-reich-der-schatten.de/