Besondere Projekte

In unseren Museumsräumen findet täglich viel Spannende statt, und wir sind laufend Initiator und Kooperationspartner von museumspädagogischen Projekten. Einige, ganz verschiedene stellen wir Ihnen hier vor.  

 

Lyrix

Der bundesweite Wettbewerb "lyrix" ist ein Projekt vom Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband für Nachwuchsdichter. An dem Gedichtwettbewerb können alle Schülerinnen und Schüler von 10 bis 20 Jahren mit einem selbst geschriebenen, bisher nicht veröffentlichten Gedicht in deutscher Sprache teilnehmen. Einmal im Jahr ist "lyrix" auch zu Gast in Trier. Referenzgedichte und ausgewählte Objekte im Museum regen an, sich mit dem jeweiligen Monatsthema lyrisch zu beschäftigen wie "Unsterbliche Liebe" (2011), "Vom Sockel gestürzt" (2012), "Mein Schatz" (2014) und "Zwischen gut und böse" (2016). Seit dem Jahr 2014 wird das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Simeonstift und seit 2016 auch mit dem Museum am Dom durchgeführt. 

 

Bei Themenführungen durch das Museum und anschließenden Schreibwerkstätten mit Dichtern oder ehemaligen "lyrix"-Preisträgern sammeln die Schülerinnen und Schüler zündende Ideen. Eine Jury entscheidet am Monatsende, welche Gedichtbeiträge in die engere Auswahl kommen. Die besten nationalen und internationalen Gedichte werden veröffentlicht. Die Preisträger erhalten die Chance, Jahresgewinner zu werden und werden von lyrix e. V. zu einer Reise nach Berlin eingeladen. 

 

Kinder zum Olymp

"Kinder zum Olymp" ist die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen bundesweit einen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. Mehrere Kooperationsprojekte zwischen dem Landesmuseum und externen Partnern sind in den vergangenen Jahren prämiert worden. 

 

Bereits zweimal wurde die Zusammenarbeit mit der Levana-Schule Schweich prämiert. Im Jahr 2009 setzte sich das Theater-Projekt "Bilder machen Leute" zur gleichnamigen Sonderausstellung im Landesmuseum gegen rund 800 MitbewerberInnen durch.  

 

Im Rahmen des 20-jährigen Fundjubiläums des größten, erhaltenen römischen Goldmünzenschatzes standen das Landesmuseum und die Levana-Schule Schweich erneut in einer spannenden Kooperation. Die Schule arbeitete an dem zweijährigen Kunst-, Tanz-, Theater- und Musikprojekt "Wo wächst Metall". Die Inszenierung wurde mit dem Spartenpreis "Musiktheater" 2013 ausgezeichnet und stand damit mit insgesamt 750 anderen eingereichten Projekten in Konkurrenz.  

 

Das antike Trier – Ein zweites Rom?

Geschichtsprojekt der Klasse 8b des Humboldt-Gymnasiums Trier (Oktober 2012) 

 

Die Klasse 8b des Humboldt-Gymnasiums Trier führte im Oktober 2012 ein Geschichtsprojekt im Landesmuseum durch. Unter der Fragestellung "Das antike Trier – Ein zweites Rom?" bereiteten die Schüler eine Museumsführung vor, die den Vergleich der beiden antiken Städte beinhaltete. Zum Abschluss des Projekts erstellten die Schüler einen Museumsführer. Wir gratulieren zu dem schönen Museumsführer und stellen ihn hier vor. 

 

Link: Der Museumsführer 

 

Das Projekt hat es in die Endauswahl des bundesweiten Wettbewerbs "Kinder zum Olymp!" 2013 in der Sparte Bildende Kunst, Architektur und Kulturgeschichte geschafft.